Tambour-Corps 1921 Hürth-Gleuel e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Das war 2010

Vereinsleben 06-10






18. Dezember 2010
Weihnachtsfeier

Trotz Eis und Schnee fanden auch in diesem Jahr wieder viele Mitglieder den Weg zu unserer Weihnachtsfeier.
Nachdem die Kinder ihre Geschenke erhalten hatten und unsere 1. Vorsitzende
Sabine eine lustige Weihnachtsgeschichte vorgelesen hatte, wurde das Buffet eröffnet.
Für die aktiven Mitglieder gab es neue Jacken in unseren Vereinsfarben, die von einem Pharma-Unternehmen gesponsort wurden.


ZurückPlayWeiter

Sichtlich erfreut über den Hauptgewinn unserer kleinenTombola, ein Frühstückskorb, waren Sandra und Frank Freihöfer



19. November 2010
EKG - Korpsappell

Ein Appell, bei dem auch gelacht und geschunkelt wurde fand heute im Haus Burgpark für die Mitglieder der Ersten Efferener Karnevalsgesellschaft statt.
Der Abend begann mit dem Aufzug der Garde, wobei unser Spielmannszug heute wieder unter der Leitung von Karsten Düsseldorf stand.
Zwischen den Musikvorträgen fanden die Beförderungen für einige Mitglieder statt und der Sessionsorden der Gesellschaft wurde an alle Akteure verliehen.
Nach dem Abmarsch von der Bühne folgte der gemütliche Teil des Abends.
Die Gesellschaft hatte eingeladen zu einem guten Essen und natürlich auch zu den passenden Getränken.
Alles in Allem war es ein schöner Abend.



Bild anklickenBild anklickenBild anklicken

14. November 2010
ein Dankeschön

ein kleines Dankeschön möchten wir einmal unseren aktiven Mitgliedern aussprechen, die in den letzten sechs Tagen täglich für unseren Verein da waren.
Unsere aktive Mitglieder kommen nicht nur aus Gleuel, sondern auch aus Bergheim, Horrem, Dansweiler, Bachem, Efferen und Kalscheuren.
Da ist es eigentlich verständlich, wenn manch einer fragt,
und dafür (Volkstrauertag in Gleuel) komme ich nach Gleuel?

Also nochmal vielen Dank und weiter so, denn wir sind auf einem guten Weg.


14. November 2010
Volkstrauertag in Gleuel

Etwas dürftig fiel heute die Kranzniederlegung am Gleueler Ehrenmal aus.
Von den vielen Gleueler Ortsvereinen waren nur sehr wenige anwesend. Der Vorstand der Ortsgemeinschaft sollte mal überlegen, die Kranzniederlegung im nächsten Jahr nicht mehr durchzuführen.
Traurig, aber wahr.


13. November 2010
Proklamation Kinderdreigestin

heute wurde das Gleueler Kinderdreigestirn der Brüder-Grimm-Schule proklamiert.
um 14:11Uhr zogen wir gemeinsam mit anderen Ortsvereinen in die Aula ein.
Nur schade, dass mehr Erwachsene als Kinder anwesend waren.



12. November 2010
St. Martin in Gleuel



Förmlich ins Wasser fiel heute der Martinszug in Gleuel.
Obwohl zu Beginn des Zuges kaum Regen fiel, setzte dieser aber nach kurzer Zeit aufs heftigste ein.
Auch den Kindern hatte es die Sprache verschlagen, es wurde ein sogenanntes
Regenspiel.

ZurückPlayWeiter

11. 11. 2010
Sessionseröffnung

In dieser Session stellen wir gemeinsam mit dem Musikcorps Rheingold Efferen den 42 Musiker starken Regimentsspielmannszug der Ersten Efferener Karnevalsgesellschaft.
Unter der Leitung von Karsten Düsseldorf zogen wir zum ersten mal mit der 1. EKG in den voll besetzten Saal Haus Burgpark ein.

ZurückPlayWeiter

Nach der gelungenen Premiere wünschen wir der gesamten Truppe eine wunderschöne Session 2011



29. - 31. Oktober 2010
Landesauswahlorchester

"Auf den Spuren von Captain Sparrow" oder "Hast Du Empfang?"

Das lange Wochenende verbachten unsere LAO (Landesauswahlorchester)-Spieler auf einem Probenwochenende in Asbach/Westerwald.
Nachdem die Anreise am Freitag durch zahlreiche Autobahnsperrungen und Staus ziemlich chaotisch und zeitaufwendig war, ging es am Samstag nach dem Frühstück los mit Registerproben.
Geprobt wurde das Stück "Piraten der Karibik", der Soundtrack zu den "Fluch der Karibik"-Filmen. Erstmals spielte das Orchester in B/C-Besetzung, so daß der Samstagvormittag mit Stimmeneinteilung und Einzelproben schnell verging.Am Nachmittag fand dann die erste Gesamtprobe unter der Leitung von Roman Reckling statt mit deren Ergebniss man schon sehr zufrieden sein konnte.
Nach der Probe gings zur Entspannung erst mal ins jugendherbergseigene Schwimmbad und anschließend wurde es ein langer Abend mit Quatschen und Kartenspielen (für die Musiker-Kollegen aus dem Grenzland: "Sebbe Schrööm" bedeutet "Sieben Striche").
Besonders anstrengend war die Suche nach einem Handy-Netz, denn die Jugendherberge liegt mitten im Funkloch! Hauptsache, die SMS mit den Fußball-Ergebnissen haben uns irgendwie dann doch noch erreicht.
Nach einer teilweise recht kurzen Nacht standen am Sonntagvormittag nochmals Register- und Gesamtproben auf dem Programm, bevor es dann nach dem Mittagessen wieder zurück in die Heimat ging. Und diesmal ohne Stau!


24. Oktober 2010
Jubiläum der Ortsgemeinschaft Gleuel

Heute feierte die Ortsgemeinschaft Gleuel ihr 75jähriges Bestehen.
Nach der hl. Messe, an der die Ortsvereine in ihren Uniformen teilnahmen, ging es in einem Festzug zur Festhalle.
Den Auftakt zu einem bunten Festprogramm machte das Akkordeonorchester Gleuel.
Wir gratulierten neben anderen Stücken mit dem Jubiläums- und Glück-Auf- Marsch.
Eine Überrachung gab es dann zum Ende der Veranstaltung, als der Moderator Heinz Gerd Sester den 1.Vorsitzenden der Ortsgemeischaft
Eckhard Holstein als Prinz für die kommende Session vorstellte.


ZurückPlayWeiter

26. September 2010
Bachem

Vor der Kranzkniederlegung am Ehrenmal durch die Ortsgemeinschaft Bachem gratulierten wir unserer Kirsten zu ihrem Runden Geburtstag.
Auch unsere Jüngsten, Florian, Sebastian und Kevin überreichten Ihr je eine Rose.
Das gesamte Corps wünscht Kirsten für die Zunkunft
Alles Gute.

ZurückPlayWeiter

25.09.2010
Bachem

Heute geleiteten wir den Bachemer Schützenkönig zu seinem Krönungsball.





2.September 2010
Musikfest Merten



eine willkommene
Spielpause in
Alt Bachem

Heute folgten wir der Einladung des Spielmannszuges "Vorgebirgsperle" Merten zu ihrem 3. Musikfest.
Nach dem Festzug spielten alle anwesende Musikvereine gemeinsam zwei Musikstücke.
Leider setzte dann auch der Regen ein, der aber der Veranstaltung keinen Abbruch tat. Die Darbietungen der einzelnen Vereine fanden in der voll besetzten Schulaula statt.
Nach den Spielmannszügen aus Bonn-Oberkassel und Marmagen erreichten wir den 3. Festzugspreis, worüber sich ganz besonders unser jüngster Flötist
Max freute.



ZurückPlayWeiter

05.08.2010
Tambourfest Kendenich

Schon um 12:00 Uhr ging es heute zum Tambourfest nach Kendenich. Mit dem Marsch Saluto Lugano meldeten wir uns beim Veranstalter an.
Bei allerschönstem Wetter startete dann um 14:30 der Festzug. Auch wenn einige unserer- und auch Efferener Spieler wieder mal als eine Gruppe gehen wollten, marschierten wir letztendlich doch getrennt.
Beim anschließenden Bühnenspiel kamen wir mit den Stücken
Jubiläumsmarsch und Bis bald auf wiedersehn sehr gut an.



ZurückPlayWeiter

25.08.2010
Diamantene Hochzeit
Maria und Peter Breuer

Heute gratulierten wir Maria und Peter Breuer mit einem Ständchen.
Neben den von uns gespielten Stücken, wie
Wir grüßen mit Musik, Jubiläumsmarsch oder Bis bald auf wiedersehn, kam auch das Zusammenspiel mit den Veteranen zum Schluß unserer Darbietung gut an.

ZurückPlayWeiter

21.08.2010
Vereinsausflug nach Wittlich

Unser 1. Ziel war das Hopfenanbaugebiet Bitburg, welches wir gegen 11:00 Uhr erreichten.
Im einzigen Hopfenanbaugebiet in Rheinland Pfalz befindet sich das Bitburger Hopfenanbaugebiet der Familie Dick. Hier erhielten wir authentische Einblicke in die Arbeitswelt des Holsthumer Hopfenbauers. Aus erster Hand erfuhren wir alles Wissenswerte zur Hopfenpflanze als Biergewürz, zum Hopfenanbaubetrieb, zur Hopfenhalle und zur Erntetechnik. Nach der Führung gab's dann einen reichhaltigen Mittagstisch mit einem (oder mehreren) kühlen Blonden.


ZurückPlayWeiter
ZurückPlayWeiter

Gegen 13:30 Uhr ging es dann weiter zu unserem 2. Tagesziel zur Säubrenner nach Wittlich.
Bei allerschönstem Wetter (na ja, wenn Engel reisen) verbrachten wir dort einen sehr schönen Nachmittag. Nach dem Festzug und dem Blumengruß an St. Rochus, der von der Feuerwehr überbracht wurde, gab es endlich den von Vielen erwarteten Saubraten.
Die auf zwei Bühnen spielenden Kapellen sorgten für die entsprechende Stimmung.
Für unsere jüngsten (und jung gebliebenen) war natürlich die große Kirmes mit ihren Fahrgeschäften ein Anziehungspunkt.

Der Ursprung der Wittlicher Säubrennerkirmes beruht auch auf einer Sage, die wie folgt seit vielen Jahren erzählt wird:
Wittlich umgeben von Stadtmauern wurde vom Feind belagert. Vergebens hatten die Belagerer versucht, die Stadt zu erobern. Da geschah es, dass der Torwächter in einem der vier Stadttore eines Abends in der Dunkelheit den Riegel zum Verschließen des Tores nicht finden konnte. In seiner Not nahm er eine Rübe und steckte sie in das Riegelloch. In der Nacht nun brach eine Sau aus ihrem Stall aus und streunte durch die Stadt. Sie kam auch an das Stadttor, fand die Rübe und fraß sie auf. Nun öffnete sich das Stadttor und der Feind drang in die Stadt ein und konnte plündern und brandschatzen. Als er nach der Belagerung wieder abgezogen war, trieben die Wittlicher in ihrem Zorn sämtliche Säue auf dem Marktplatz zusammen und verbrannten sie bei lebendigem Leibe.
Wie viele Säue so endeten, dass vermerkt die Sage freilich nicht. Vielleicht waren es auch nicht mehr als die, die heute zur Wittlicher Säubrennerkirmes im Röstbratofen enden.




08.08.2010
Schützenfest Frechen

Nach vielen Jahren Pause haben wir heute wieder beim Schützenfest in Frechen mitgewirkt.
Günther Wolf, Leiter der Rhein-Erft-Musikanten, hatte schon imVorfeld dafür gesorgt, dass unsere Musikgruppen wieder einen Block bildeten.
Es macht einfach Spaß, mit dieser Kapelle zu spielen.

Glück hatten wir auch noch, denn kurz nach dem Festzug ging ein heftiger Regenschauer nieder.




19. Juli 2010
Schützenfest Brühl

Das diesjährige Schützenfest in Brühl fiel irgendwie aus der Rolle. Es gab weder ein Gewitter oder einen Wolkenbruch, und auch die Temperaturen waren ganz einfach normal.
Zum Schluss des Festzuges spielten, wie in jedem Jahr, alle Musikkapellen gemeinsam den
Ruetz-Marsch.

14 Juli 2010
Sommerpause

Auch in diesem Jahr fand die letzte Probe vor den Ferien wieder ohne Instrumente statt.Als die Tische und Bänke auf der Wiese aufgestellt waren, zog erstmal ein kleines Unwetter auf. Nachdem der Regen abgezogen war, wurde auch gleich der Grill in Betrieb genommen. Die Getränke wurden von unserer Schützenkönigin Martina Schmidt spendiert.
Martina und den anderen Spendern, die für Grillfleisch, Brot oder Salate sorgten, von dieser Stelle aus einen herzlichen Dank.

10. Juli 2010
Fahrradtour

Bereits um 9:00 Uhr gab es für unsere Mitglieder in unserem Vereinsheim ein reichhaltiges Frühstück.
Gut gestärkt starteten wir anschließend zur unserer diesjährigen Fahhradtour. Die Route führte über Stotzheim, Efferen und durch den Grüngürtel nach Köln in den Volksgarten. Im dortigen
Hellers Biergarten legten wir dann eine ausgiebige Pause ein.
Gegen 14:30 Uhr traten wir dann die Rückfahrt an. Der Anhänger unsere jüngsten Teilnehmer
Sebastian und Florian wurde dabei von abwechselnden Fahrern gezogen.

ZurückPlayWeiter

Wieder im Vereinsheim angekommen gab es erstmal eine Abkühlung unter dem Wasserhahn und kühle Getränke.
Trotz der großen Hitze (37 Grad) zündete Kai den Grill an, um die mittlerweile schon wieder hungrige Meute mit Steaks, Würstchen, Hähnchenkeulen usw. zu versorgen.
Als gegen Mitternacht die letzten dann den Heimweg antraten, waren sich alle einig:
Es war ein wunderschöner Tag!




03. Juli 2010
Krönungsball Gleuel

Auch ein König muß mal warten!


Wegen des Fußballspiels
Deutschland - Argentinien wurde der Abmarsch zum Abholen des neuen Gleueler Schützenkönigs Günther Sommer um ca. eine Stunde verschoben.
Nach dem Abpfiff ging es dann auch sofort los.
Während des einstündigen Aufenthalts in des Königs-Garten versorgte dieser alle Zugteilnehmer und auch die Nachbarschaft reichlich mit Schnittchen und Getränke.
Gut gestärkt geleiteten wir das Königspaar zum Krönungsball auf den Schützenplatz.




ZurückPlayWeiter

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü